> Online-Shop Wein- und Sektgut BARTH OnlineShop

 

WEIN IST UNSERE DISZIPLIN …

Für die Einzigartigkeit unserer Weine werden keine Mühen gescheut und alle Arbeitsschritte getätigt, die für eine herausragende Qualität des Leseguts dienlich sind. So werden alle Trauben von Hand selektioniert und die Weinberge ökologisch bewirtschaftet. Seit 1999 ist unser Wein- und Sektgut Mitglied des Verbands Deutscher Prädikatsweingüter, dem VDP  www.vdp.de

… SEKT UNSER PARADESTÜCK

Unser Sekt wird aus Trauben von besten Lagen vergoren, das Lesegut schonend verarbeitet. Der Feinschliff ist die traditionelle Flaschengärung. Sie verleiht dem Sekt seinen individuellen Charakter. Als erstes VDP-Weingut bringen wir eine Sektkreation in VDP.GROSSES GEWÄCHS Qualität auf den Markt.

  Weingut BARTH bei Facebook  Weingut BARTH bei Instagram  Weingut BARTH bei Twitter    VDP. Die Prädikatsweingüter  Englis Version

Sa 23. September 2017
Wander-Wein-Sekt-Probe 
Bei der Wanderung durch die Wein- und Kulturlandschaft Rheingau, verkosten Sie die Weine dort, wo sie gewachsen sind.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

> mehr lesen

 

FAMILIE MIT CHARAKTER

Hingabe und Freude machen unseren Wein und Sekt so einzigartig. Wir stehen für: allerbeste Lagen, ökologische Weinbergsbewirtschaftung, innovative Ideen und höchstes Qualitätsbewusstsein.



Mark Barth
Ursprünglich Diplombetriebswirt, studierte Schwiegersohn Mark in Geisenheim erfolgreich Weinbau und Oenologie. Zusammen mit Christine stellt er nunmehr die vierte Generation und steckt voller Ideen und frischem Tatendrang. Praktisch lernte er auf Schloss Vollrads und erweiterte diese Erfahrung durch drei Auslandspraktika. Er leitet heute zusammen mit Norbert das Weingut.

Christine Barth
Zusammen mit Ehemann Mark ist die jüngste Tochter von Norbert engagiert im Familienbetrieb. Sie absolvierte in Geisenheim erfolgreich das Studium der Internationalen Weinwirtschaft. Danach folgten 3 intensive Jahre in Sachen Marketing beim weltbekannten Kalifornischen Weingut Gallo sowie in einem südafrikanischen Weingut. Heute kümmert sie sich neben dem Weingut liebevoll um ihre zwei Mädchen Nora und Ellen.

Norbert Barth
Nach erfolgreicher Winzerlehre 1970 stieg der Jungwinzer direkt in den elterlichen Betrieb ein und besuchte zeitgleich die Weintechnikerschule. Ihm wurde der Beruf in die Wiege gelegt – schon als kleiner Junge durfte Norbert mit seinem Vater Hans Barth Traktor fahren und in den Weinbergen mithelfen. Auch heute, nach über 40 Jahren, ist er mit Leib und Seele Winzer.

Marion Barth
Vor über 40 Jahren lernte die gebürtige Hallgartenerin den Winzer Norbert Barth kennen und lieben. Fest eingebunden im Betrieb ist sie seitdem im Büro und Verkauf tätig. Das Organisieren der Weinfeste im Sommer und Veranstaltungen hier im Weingut liegen ihr besonders am Herzen.

ÖKOLOGISCH UND NATURVERBUNDEN

Seit über 800 Jahren wachsen im Rheingau Reben. Wir kultivieren Weinberge für die nächsten Generationen und legen deshalb Wert auf eine ökologische und nachhaltige Bewirtschaftung um unsere Rebflächen zu schützen. Die blütenreiche Begrünung der Rebzeilen sorgt für eine besondere Artenvielfalt und einen lockeren, belebten Boden. Wir befinden uns in einem stetigen Entwicklungsprozess um die Bedürfnisse unserer Rebstöcke perfekt zu verstehen und sie dabei zu unterstützen auf gesunde Art Trauben von höchster Qualität zu erzeugen. Der Rheingau, die Herkunft unserer Trauben, die einzelnen Parzellen mit ihrem individuellen Boden und Kleinklima machen dabei den Unterschied und bringt besonders charakterstarke Weine hervor. Wir wissen, dass der Weinberg weit mehr als die Basis für guten Wein ist, im Keller gilt es nur noch zu begleiten und zu bewahren was die Natur uns schenkt.

PERFEKTE TRAUBEN VON GROSSEN LAGEN

Umgeben von Großen und Ersten Lagen liegt unser Weingut inmitten der eindrucksvollen Landschaft des Rheingaus. Mit bis zu 50 Jahre alten Rebstöcken befinden sich diese im besten Alter. Die Böden sind unterschiedlicher Art und Dichte. Schwerer Ton sorgt für extrakt- und körperreiche Auslesen. Der bunte Schiefer fördert eine rassige Mineralität in den Rieslingen und der tiefgründige Löss-Lehm bringt eine feine Frucht hervor. So entstehen besonders langlebige und ausdrucksstarke Weine.

Hattenheim Schützenhaus
Westlich des Ortes, 100-150m über NN. Das leichte Westgefälle schützt vor starken Ostwinden. Der Name kommt von einer „Traubenschütz“ Hütte, die dem Traubenschütz im Herbst Unterschlupf bei schlechtem Wetter gewährte. Mit einer Schreckschusspistole vertrieb er die Vögel, die sich an den süßen Trauben vergehen wollten. Durch tiefgründige Böden bekommen wir sehr extrakt- und körperreiche Weine.

Gesamtfläche: 66 ha
Boden: überwiegend Löss-Lehm, schwerer Ton

BARTH
Fläche: 3 ha Rebstock-Alter: 19 Jahre

Hattenheim Schützenhaus
Hattenheim Hassel
Die Lage wurde nach einem Haselnussstrauch benannt, 1273 „zu hasele“. Der Boden ist ein tiefgründiger Löß und Lößlehm mit einer sehr gut ausgeprägten Wasserführung. Die Weine zeigen eine saftige Frucht mit ansprechender Säure, die sehr nachhaltig wirkt. Die körperreichen Weine haben eine sehr gute Lagerfähigkeit.

Gesamtfläche: 30 ha
Boden: tiefgründiger Löss-Lehm

BARTH
Fläche: 1,3 ha Rebstock-Alter: 15 Jahre Weine: eine hervorragende Lage für Spitzenweine BARTH Riesling Großes Gewächs

Hattenheim Hassel
Hattenheim Wisselbrunnen
Er gehört zu den weltberühmten Brunnenlagen. Über den Namensursprung wird diskutiert. Einerseits sieht man Verwandtschaft mit Wiesel oder Wiese, andererseits begründet man ihm im lateinischen Wort "fistula", d.h. "die Röhre" und weist auf den dortigen Brunnen hin. Die Süd-Südwest exponierte Lage, 100m über NN, garantiert eine optimale Sonneneinstrahlung. Die tertiären Mergel-Schichten haben eine gute Wasserhaltefähigkeit wodurch die Trauben auch in trockenen Jahren eine hohe Reife erreichen.

Gesamtfläche: 17 ha Boden: tertiärer Mergel, Buntschiefer und Löss-Lehm Rebsorte: Riesling

BARTH
Fläche: 0,5 ha Rebstock-Alter: 15 Jahre Weine: Eine ideale Lage für unser BARTH Riesling Großes Gewächs, ein aufregendes Spiel zwischen Frucht und Mineralität

Hattenheim Wisselbrunnen
Hallgarten Jungfer
Die Lage ist nach einer Stiftung um 1500 zu Ehren der Jungfrau Maria benannt. Die Böden sind stark differenziert und reichen von kiesigen bis tiefgründigen Lößlehmböden. Die Weine sind elegant, rassig und würzig mit viel Spiel und einer pikanten mineralischen Note. Sie zeigen eine sehr große feinfruchtige Vielfalt.

Gesamtfläche: 54 ha Boden: tiefgründiger Löss-Lehm

BARTH
Fläche: 2 ha Rebstock-Alter: 30 Jahre Weine: Diese eleganten rassig würzigen Rielsinge werden überwiegend zu Sekt veredelt.

Halgarten Jungfer
Hallgarten Hendelberg
Im Jahre 1418 gestattete der Mainzer Erzbischof Johann II den Hallgartern den „Hindelberg“ gegen einen Zinswein zu roden. Die Böden sind tiefgründige, steinig grusige Schieferböden. Diese Böden werden auch als Bunter Schiefer bezeichnet. Im Talzug findet man sogar Aueböden. Die Weine zeigen eine sehr feine Mineralität mit langer Frische.

Gesamtfläche: 53 ha Boden: bunter Schiefer Rebsorte: Riesling

BARTH
Fläche: 1,3 ha Rebstock-Alter: 30 Jahre

Halgarten Hendelberg
Hallgarten Schönhell
Der Lagenname leitet sich aus dem Altdeutschen „die schöne Halde“ ab. Die Böden reichen von flachgründigen Kiesböden bis zu schweren Lößlehmen. Je nach Standort findet man Weine mit viel Körper und Frucht, bis hin zu leichteren verspielten mineralischen Typen.

Gesamtfläche: 58 ha Boden: schwerer Löss-Lehm

BARTH
Fläche: 1,3 ha Rebstock-Alter: 28 Jahre + Neupflanzungen Weine: Ideale Lage für edelsüße Weine und Große Gewächse.

Halgarten Schönhell
Oestrich Lenchen
Der Lagenname ist aus einer Ortsbezeichnung für die Lage an einer zum Pfingstbach geneigten Berglehne abgeleitet. Die Böden sind meist tiefgründige zum Teil kiesige Lösse sowie schwere tertiäre Mergelböden. Die Weine sind blumig, aromatisch und extraktreich.

Gesamtfläche: 145 ha Boden: kiesiger Löss und tertiärer Mergel

BARTH
Fläche: 1,3 ha Rebstock-Alter: durchschnittlich 27 Jahre Weine: BARTH Riesling Fructus

Oestrich Lenchen
Oestrich Doosberg
Der Name kommt von "Dachsberg", da der Boden besonders für Dachsbauten geeignet ist. Die Lage ist ein leichter Südhang, der den östlichen Gemarkungsrand von Oestrich bildet. Über diese natürliche "schiefe Ebene" geht ein ständiger Wind, der besonders im feuchten Herbst die Trauben trocknet – diese bleiben deshalb länger gesund. Der Lösslehmboden wird von kiesigen Ablagerungen durchzogen – das bringt einen optimalen Wasserhaushalt. Die Weine sind körperreich und zeigen großes Potential zur Reifung.

Gesamtfläche: 153 ha Boden: überwiegend tiefgründiger Löss-Lehm mit Quarzit-durchmischung

BARTH
Fläche: 1,1 ha Rebstock-Alter: 29 Jahre Weine: Ideale Sektgrundweine zur zweijährigen Reifung auf der Hefe.

Oestrich Doosberg

IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT

Die eigentliche Idee, wie ein Wein oder im weiteren Verlauf ein Sekt werden könnte, entsteht bereits im Weinberg, wenn die Trauben reifen und schon auf aromatische Art und Weise zeigen, was in ihnen steckt. Nach selektiver Ernte zum richtigen Zeitpunkt und einer schonenden Verarbeitung zu frischem Most darf dieser mit natürlichen Hefen in unserem Weinkeller vergären. Ob im Edelstahl, großen traditionellen Holzfässern oder Barriques, gilt es den entstehenden Weinen genügend Zeit zu geben um sich zu entwickeln und ihr Potential zu entfalten.

 

Barth Weinkeller

WEINGUTS-CHRONOLOGIE

Weinbau ist bei uns seit Generationen Familientradition


1948
Johann Barth
gründet 1948 mit seiner Familie das Weingut Hans Barth im Bergweg 20, Hattenheim, und legt damit den Grundstein des heutigen Betriebes.
Schon sein Vater war von Beruf Winzer.
1956
Füllung und Verkauf
der ersten Flaschenweine, vorher hatte Johann Barth, genannt Hans Barth, nur Fassweine vermarktet.
Dies war ein wesentlicher Schritt zum Ausbau des heutigen Weingutes.
1960
Kauf von speziellen Tanks
zur kontrollierten Vergärung von Wein mit erwünschter Restsüße. Damals eine Revolution in der Kellertechnik.
1973
Norbert Barth,
Sohn von Hans Barth, steigt nach erfolgreicher Winzerlehre auf Schloss Reinhartshausen in den elterlichen Betrieb ein und arbeitet Seite an Seite mit seinem Vater.
1983
CHARTA Vereinigung
Mit dem Beitritt zur CHARTA Vereinigung beginnt eine neue Qualitätsoffensive im Weingut Barth. Die Rheingauer Winzer der CHARTA Vereinigung, mit ihren strengen Richtlinien, haben mitgeholfen, den Stil der feinsten Rheingauer Rieslinge zu definieren.
1989
Moderne Halle
Fertigstellung der weiteren Betriebsgelände: Moderne Halle für Kelterung, Abfüllung, Lagerreifung der Flaschenweine, Sektgärraum, Rüttel-, Degorgier- und Versandlager. Bau der große Halle, 900m² Fläche.
1992
Versektung
Beginn der kompletten Versektung im Weingut. Sämtliche flaschenvergorenen Sekte werden, beginnend mit der Grundweinherstellung und Füllung über Gärung, Reifung, Lagerung bis hin zur Handrüttelung und Degorgierung von Hand im eigenen Weingut selbst durchgeführt. Qualität steigt stark an. Breite Anerkennung der ausgezeichneten Sektqualität des Wein- und Sektgut BARTHs.
1995
Sekt des Jahres
Der BARTH Sekt ultra wird vom Weinführer Gault Millau zum Sekt des Jahres gekürt. Die Sekte vom Wein- und Sektgut BARTH gehören nun zur Spitze der deutschen Winzersekte.
1999
Beitritt zum VDP,
Verband deutscher Prädikatsweingüter, des ältesten Weinbauverbands der Welt. Dies war wohl der wichtigste Schritt in der Geschichte und zur Beurkundung des Qualitätsversprechens. Seither jährlich Produktion von Ersten Gewächsen.
2000
Als Pionierprojekt in Zusammenarbeit mit der Forschungsanstalt Geisenheim Weinberg pflanzte das Wein- und Sektgut Barth erstmals einen Weinberg mit Cabernet Sauvignon Reben an. Heute reift der beste Rotwein von Barth zwei Jahre im franz. Barrique und zwei Jahre auf der Flasche bevor er in den Verkauf geht.
2009
Vergrößerung der Betriebsfläche
durch Zupachtung von Hallgartener und Oestricher Spitzenlagen (überwiegend Erste Gewächs Lagen) auf 19,5 ha. Tochter Christine Barth, Enkelin von Johann Barth und Tochter von Norbert Barth, steigt nach erfolgreichem Studium und Auslandsaufenthalten im Familienweingut mit ein.
2010
Christine Barth heiratet ihre Jugendliebe Mark Dunn, ebenfalls studierter Oenologe. Sie arbeiten nun zusammen mit Marion und Norbert Barth erfolgreich im Familienweingut.
2013
Nach einjähriger Kreativphase werden die Etiketten, Flaschenausstattung und das Logo neu gestaltet. Prägnant und zeitgemäß und trotzdem elegant und klassisch präsentiert sich das Wein- und Sektgut mit dem Jahrgang 2013 zum ersten Mal neu.
2014
Nach einjährigem Umbau ist der neue Barriquekeller fertig und auch der Verkaufsraum wurde komplett umgebaut und ausgezeichnet mit dem INsider Award.
Seit dem Jahrgang 2014 tragen alle Weine und Sekte das Bio-Logo. Die dreijährige Umstellung auf Ökoweinbau hat sich gelohnt.

UNSERE TRAUMHEIMAT - DER RHEINGAU

Wo der Rhein aus der Reihe tanzt. Man mag es als kleines Wunder der Natur betrachten: Der Rhein, der auf seiner gesamten Strecke stets in nördliche Richtung fließt, macht davon für ganze 35 Kilometer eine Ausnahme. Hier fließt er nach Westen und gibt so der Sonne Gelegenheit, ihn und die ihm zugewandten Weinberge den ganzen Tag zu verwöhnen. Ideale klimatische Bedingungen machen den Rheingau zu einem der feinsten und renommiertesten Weinanbaugebiete der Welt. Rheingau und Riesling – das gehört zusammen! Der Rheingau widmet sich zu 80% der edelsten Traube: dem Riesling auf weltberühmten Spitzenlagen.

Der Rheingau, eines der ältesten Weinanbaugebiete, hat geschichtlich kulturell viel zu bieten. Besuchen Sie Burgen, Schlösser, Denkmäler (www.rheingau.de) oder wandern Sie den beliebten Rheinsteig (www.rheinsteig.de). Genießen Sie das Rheingauer Musik- und Gourmet-Festival und Vieles mehr! (www.rheingau-musik-festival.de)

Im schönen Rheingau wird ein Ort von der Natur ganz besonders begünstigt: Hattenheim. Denn hier, genau in der Mitte des Rheingaus, macht sich der Rhein besonders breit – so breit, wie nirgendwo sonst in seinem Verlauf. Die Wasseroberfläche reflektiert die Sonne und verstärkt so die Wirkung ihrer Strahlen. Kein Wunder, dass Hattenheim über ganz hervorragende, weltweit bekannte und geschätzte Weinlagen verfügt, von denen nahezu die Hälfte die höchste Lagenklassifikation erhalten hat. 
 
Rheingau, Barth, VDP

  Gastronomie und Hotels im Rheingau

Hotel Zum Rebhang (Restaurant und Hotel)
Familie Bocks, Rebhangstraße 53, 65375 Hallgarten
(5 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Tel: 06723 2166, www.hotel-zum-Rebhang.de

Anleger 511 (Bistro)
Platz von Montrichard 2, 65343 Eltville
(8 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Tel: 06123 689168, www.anleger511.de

Eltvinum (Restaurant und Hotel)
Schmittstraße 2, 65343 Eltville
(8 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Tel: 06123 601780 , www.eltvinum.de

Hotel Frankenbach - Jean (Sternerestaurant und Hotel)
Wilhelmstraße 13, 65343 Eltville
(8 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Telefon 06123 9040, www.hotel-frankenbach.de

Rheinhotels Kesseler (Restaurant und Hotel)
Familie Kesseler, Rheinuferstraße 6, 65385 Assmannshausen
(25 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Tel: 06722 9110, www.rheinhotels-kesseler.de

Burg Schwarzenstein (Sternerestaurant und Hotel)
Rosengasse 32, 65366 Geisenheim - Johannisberg
(15 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Tel: 06722 99500, www.burg-schwarzenstein.de

Wirtshaus Hannelore (Restaurant)
Drosselgasse 1 - 2, 65385 Rüdesheim
(18 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Tel: 0­6722 2290, www.hannelore-drosselgasse.de

Jagdschloss Niederwald (Restaurant und Hotel)
Niederwald 1, 65385 Rüdesheim 
(20 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Tel: 06722 71060, www.niederwald.de

Zur Schlupp (Restaurant)
Michael Ehrhardt, Hauptstr. 25, 65396 Walluf
(15 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Tel: 06123 72638, www.gasthauszurschlupp.de

Zum Treppchen (Restaurant)
Kirchgasse 14, 65396 Walluf
(15 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Tel : 06123 7993338, www.treppchen-walluf.de

Hotel Tillmanns (Hotel)
Benjamin Gillert, Hauptstraße 2, 65346 Erbach
(4 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Tel: 06123 923 320, www.parkhotel-tillmanns.de

Berg´s Alte Bauernschänke (Restaurant und Hotel)
Familie Berg, Niederwaldstraße 23, 65385 Assmannshausen
(25 Autominuten von Hattenheim entfernt)
Tel: 06722 49990, www.altebauernschaenke.de

 

 

Schließen
 
 

Startseite Kontakt Kontakt-Formular Impressum   Weingut BARTH Online Shop   Weingut BARTH LIVE CAM   English



Login
nach oben